Newsletter aus dem Landtag von Bernhard Seidenath, MdL, 23.03.2018

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

diese Woche wurde das neue Kabi­nett verei­digt. Mit großer Mehrheit hat der Bay­erische Land­tag der Beru­fung der neuen Kabi­nettsmit­glieder zuges­timmt. Einen Überblick über die neuen Gesichter im Kabi­nett find­en Sie auf der Inter­net­seite der CSU-Land­tags­frak­tion: www.csu-landtag.de.

Nun wün­sche ich wieder eine gedeih­liche Lek­türe und eine fro­he öster­liche Zeit.

Mit her­zlichen Grüßen

Bern­hard Sei­de­nath

Zahl der Woche: 150

Sashkin | © Foto­lia

Gesund­heit im Alter ist ein wichtiges The­ma, das wegen der steigen­den Lebenser­wartung immer mehr Men­schen bet­rifft. Diese Woche wurde vom Bay­erischen Gesund­heitsmin­is­teri­um erst­mals ein Bericht zur Seniorenge­sund­heit in Bay­ern vorgestellt. Auf ins­ge­samt 150 Seit­en wird aufgezeigt, welche präven­tiv­en und unter­stützen­den Maß­nah­men zur Gesund­heit beitra­gen, damit ältere Bürg­erin­nen und Bürg­er aktiv an der Gesellschaft teil­haben kön­nen.

Weit­er­lesen

Zum Bericht „Gesund­heit im Alter“

Die Woche in Bildern

Volk­er Bauer

Früh­lingsan­fang im Schnee: Volk­er Bauer, Abge­ord­neter aus dem Stimmkreis Roth, nutzt den neuer­lichen Win­tere­in­bruch für eine Schlit­te­naus­fahrt mit dem Trak­tor – zur Freude sein­er Kinder.

Weit­ere Impres­sio­nen dieser Sitzungswoche find­en Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bilder­ga­lerie

Treffen mit dem neuen Präsidenten der Bayerischen Landesärztekammer

© CSU-Frak­tion

Der Arbeit­skreis Gesund­heit und Pflege hat­te diese Woche den neuen Präsi­den­ten der Bay­erischen Lan­desärztekam­mer, Dr. Ger­ald Quit­ter­er, zu Gast. Bern­hard Sei­de­nath, der gesund­heit­spoli­tis­che Sprech­er der CSU-Land­tags­frak­tion, betonte: „Gesund­heit ist ein The­ma, das allen Bürg­erin­nen und Bürg­ern sehr nahe geht und schnell zum zen­tralen und auss­chließlichen Bestandteil des Lebens wer­den kann, wenn man per­sön­lich davon betrof­fen ist. Wir ste­hen vor großen Her­aus­forderun­gen, die es gemein­sam anzu­pack­en gilt.“ Ange­sprochen wur­den aktuelle Fra­gen der medi­zinis­chen Ver­sorgung, ins­beson­dere im ländlichen Raum, die Nach­wuchs­gewin­nung im ärztlichen Bere­ich, aber auch The­men wie Dig­i­tal­isierung und Kom­ple­men­tärmedi­zin.

Islamdebatte: Politik darf nicht am Volk vorbeireden

Judith Haeus­sler | © CSU-Frak­tion

Der Poli­tik­be­trieb in Deutsch­land muss jet­zt ein­mal die Luft anhal­ten und drin­gend darüber nach­denken, warum Bun­desin­nen­min­is­ter Horst See­hofer mit sein­er Aus­sage zum Islam Recht hat.“ Mit diesen Worten wies CSU-Frak­tionsvor­sitzen­der Thomas Kreuzer die Kri­tik an See­hofer zurück. See­hofer habe die Debat­te nicht nur zu Recht angestoßen, sie sei sog­ar drin­gend notwendig. „Wer ver­hin­dern will, dass sich Par­al­lelge­sellschaften bilden, muss darüber nach­denken, was das Verbindende und Einende ein­er Gesellschaft ist.“ Wer es aus ide­ol­o­gis­chen Grün­den ablehne, über Verbinden­des zu sprechen, trage zur Spal­tung der Gesellschaft bei, so Kreuzer.

Zur Pressemit­telung

Unterwegs in Bayern – Bezirksbereisung Oberpfalz

Annekathrin Richter | © CSU-Frak­tion

Der Geschäfts­führende Vor­stand der CSU-Frak­tion war diese Woche in der Oberp­falz unter­wegs. Sta­tio­nen waren unter anderem das Unternehmen BHS Cor­ru­gat­ed in Wei­her­ham­mer, das Über­be­triebliche Bil­dungszen­trum in Ost­bay­ern (ÜBZO) und der Trup­penübungsplatz Grafen­wöhr. Beim Jugen­demp­fang im Konz­erthaus Blaibach erzählten Jun­gun­ternehmer aus dem Land­kreis Cham ihre Erfol­gs­geschichte, wie sie aus einem kleinen Start-Up auf dem Land ein inter­na­tion­al erfol­gre­ich­es Unternehmen aufge­baut haben.

Zum Video

Zur Bilder­ga­lerie

Retterfreistellung: Freistaat erstattet Lohnkosten für ausgefallene Arbeit bei Fortbildungen

Pix­abay

Wer ehre­namtlich zum Schutz der Bevölkerung arbeit­et, muss auch gut aus­ge­bildet sein. In der Ver­gan­gen­heit war es für die ehre­namtlichen Ret­ter allerd­ings nicht immer leicht, sich während der Arbeit­szeit für Fort­bil­dun­gen freis­tellen zu lassen. Die in dieser Woche beschlossene Änderung des Bay­erischen Katas­tro­phen­schutzge­set­zes, die auf einen Geset­zen­twurf der CSU-Land­tags­frak­tion zurück­ge­ht, ist eine deut­liche Verbesserung. Besucht ein Arbeit­nehmer eine Fort­bil­dung, die vom Innen­min­is­teri­um anerkan­nt wurde, erstat­tet der Freis­taat kün­ftig dem Arbeit­ge­ber die Lohnkosten für die aus­ge­fal­l­ene Arbeit. Dadurch wer­den Arbeit­ge­ber nicht finanziell belastet, wenn sie ihre Mitar­beit­er für notwendi­ge Fort­bil­dun­gen im Bere­ich des Ret­tungs­di­en­stes und Katas­tro­phen­schutzes freis­tellen.

Neues Kabinett vereidigt

Ker­stin Wies | © CSU-Frak­tion

Diese Woche wur­den die neuen Mit­glieder des Kabi­netts verei­digt. Der Bay­erische Land­tag hat der Beru­fung der neuen Kabi­nettsmit­glieder mit großer Mehrheit zuges­timmt. „Ich grat­uliere allen Mit­gliedern des Kabi­netts zu ihrer Beru­fung. Diese Regierung ist her­vor­ra­gend aufgestellt, die vor uns liegen­den Her­aus­forderun­gen zu gestal­ten“, so CSU-Frak­tionsvor­sitzen­der Thomas Kreuzer.

Zur Pressemit­teilung

Alle neuen Kabi­nettsmit­glieder auf einen Blick

Diese Woche im Plenum

© CSU-Frak­tion

Bay­ern ist durch die christlich-jüdisch-abendländis­che Kul­tur geprägt. Christliche Feiern, Riten und Tra­di­tio­nen wie Ostern gehören zu unserem gesellschaftlichen Leben. Sie gren­zen nicht aus, son­dern wer­den ger­ade in Kindertage­sein­rich­tun­gen und Schulen von Kindern ganz unter­schiedlich­er Herkun­ft gemein­sam gefeiert. Dabei ler­nen alle Kinder unab­hängig von ihrer Herkun­ft unsere Tra­di­tio­nen und Werte ken­nen. Das gemein­same Erleb­nis eines christlichen Festes und sein­er Tra­di­tio­nen verbindet junge Men­schen und leis­tet einen wichti­gen Beitrag zu gelin­gen­der Inte­gra­tion. Die Bay­erische Staat­sregierung wird vor diesem Hin­ter­grund aufge­fordert, weit­er­hin dafür Sorge zu tra­gen, dass die Kinder in allen Kindertage­sein­rich­tun­gen in Bay­ern die zen­tralen Ele­mente der christlich-abendländis­chen Kul­tur erfahren und ken­nen­ler­nen.

Zum Dringlichkeit­santrag „Christliche Tra­di­tion bewahren – Mit Kindern das Oster­fest feiern“

Weit­ere Dringlichkeit­santräge:

EEG-Umlage für hochef­fiziente KWK erhal­ten und schnell Rechtssicher­heit schaf­fen

Grün­dung ein­er Pro­fes­sur mit dem Schw­er­punkt auf der Ver­sorgung von Men­schen mit Behin­derung an der medi­zinis­chen Fakultät der Uni­ver­sität Augs­burg

Sit­u­a­tion der Pflege durch Per­son­alun­ter­gren­zen verbessern!

Stärkung der Heilmit­teler­bringer – Schul­geld­frei­heit für die Aus­bil­dung der Phys­io­ther­a­peuten, Ergother­a­peuten und Logopä­den und weit­er­er zuge­höriger Heil­berufe in Bay­ern

1 2 3 4