Diese Woche im Plenum

© CSU-Frak­tion

Bay­ern ist durch die christlich-jüdisch-abendländis­che Kul­tur geprägt. Christliche Feiern, Riten und Tra­di­tio­nen wie Ostern gehören zu unserem gesellschaftlichen Leben. Sie gren­zen nicht aus, son­dern wer­den ger­ade in Kindertage­sein­rich­tun­gen und Schulen von Kindern ganz unter­schiedlich­er Herkun­ft gemein­sam gefeiert. Dabei ler­nen alle Kinder unab­hängig von ihrer Herkun­ft unsere Tra­di­tio­nen und Werte ken­nen. Das gemein­same Erleb­nis eines christlichen Festes und sein­er Tra­di­tio­nen verbindet junge Men­schen und leis­tet einen wichti­gen Beitrag zu gelin­gen­der Inte­gra­tion. Die Bay­erische Staat­sregierung wird vor diesem Hin­ter­grund aufge­fordert, weit­er­hin dafür Sorge zu tra­gen, dass die Kinder in allen Kindertage­sein­rich­tun­gen in Bay­ern die zen­tralen Ele­mente der christlich-abendländis­chen Kul­tur erfahren und ken­nen­ler­nen.

Zum Dringlichkeit­santrag „Christliche Tra­di­tion bewahren – Mit Kindern das Oster­fest feiern“

Weit­ere Dringlichkeit­santräge:

EEG-Umlage für hochef­fiziente KWK erhal­ten und schnell Rechtssicher­heit schaf­fen

Grün­dung ein­er Pro­fes­sur mit dem Schw­er­punkt auf der Ver­sorgung von Men­schen mit Behin­derung an der medi­zinis­chen Fakultät der Uni­ver­sität Augs­burg

Sit­u­a­tion der Pflege durch Per­son­alun­ter­gren­zen verbessern!

Stärkung der Heilmit­teler­bringer – Schul­geld­frei­heit für die Aus­bil­dung der Phys­io­ther­a­peuten, Ergother­a­peuten und Logopä­den und weit­er­er zuge­höriger Heil­berufe in Bay­ern