Newsletter aus dem Landtag von Bernhard Seidenath, MdL, 23.11.2018

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

seit dieser Woche ist der neue Frak­tionsvor­stand kom­plett. Neben den Stel­lvertre­tenden Frak­tionsvor­sitzen­den haben die Abge­ord­neten der CSU-Frak­tion die Vor­sitzen­den der Arbeit­skreise gewählt. Mit dem Schatzmeis­ter, den vier Besitzern und dem Vor­sitzen­den des Par­la­men­tarischen Kon­troll­gremi­ums beset­zten die Abge­ord­neten weit­ere Schlüs­sel­po­si­tio­nen.

In dieser Sitzung wurde ich von meinen Frak­tion­skol­le­gen als gesund­heits- und pflege­poli­tis­ch­er Sprech­er der CSU-Land­tags­frak­tion wiedergewählt. Ich freue mich, dass ich als Vor­sitzen­der des Arbeit­skreis­es Gesund­heit und Pflege der CSU-Land­tags­frak­tion diese eben­so vielschichti­gen wie wichti­gen The­men, die die soziale Sit­u­a­tion der Men­schen betr­e­f­fen, auch in den näch­sten fünf Jahren mit Nach­druck vorantreiben und bear­beit­en darf. Als Haupt­punk­te mein­er Arbeit sehe ich — sowohl im Bere­ich der Gesund­heit als auch der Pflege — die Bekämp­fung des Fachkräfte­man­gels sowie die Nutzung der Chan­cen, die die Dig­i­tal­isierung auch und ger­ade in diesen Bere­ichen bietet.

Beson­ders freue ich mich, dass die CSU- Land­tags­frak­tion diesen The­men bei der Auss­chussverteilung so große Bedeu­tung beigemessen hat, dass ich am kom­menden Mittwoch zum Vor­sitzen­den des Land­tags-Auss­chuss für Gesund­heit und Pflege gewählt werde — und damit ein­er von sechs Auss­chuss- Vor­sitzen­den sein werde, die die CSU-Frak­tion in dieser Leg­is­laturpe­ri­ode stellt.

Ein Jubiläum kon­nte die Not­fallseel­sorge diese Woche feiern. Lesen Sie dazu mehr am Ende des heuti­gen Newslet­ters.

Ich wün­sche Ihnen nun wieder eine gedeih­liche Lek­türe. Vielle­icht unternehmen Sie ja einen Son­ntagss­pazier­gang über den Advents­markt in der schön geschmück­ten Dachauer Alt­stadt und genießen ein entspan­ntes Woch­enende.

Mit her­zlichen Grüßen
Ihr

Bern­hard Sei­de­nath