Newsletter aus dem Landtag von Bernhard Seidenath, MdL, 15.11.2018

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

Bay­erns Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder hat am Mon­tag das neue Kabi­nett vorgestellt. 13 Min­is­terin­nen und Min­is­ter und 4 Staatssekretärin­nen und Staatssekretäre gehören dem neuen Kabi­nett an. „Das neue Kabi­nett set­zt auf bewährte und neue Kräfte gle­icher­maßen“, betonte Söder. Drei Min­is­te­rien gin­gen an die Freien Wäh­ler. Neu ist das Min­is­teri­um für Dig­i­tal­isierung.

Das The­ma “Pflege in Zukun­ft” wurde am let­zten Son­ntag bei ein­er Podi­ums­diskus­sion in der Hanns-Sei­del-Stiftung behan­delt. Lesen Sie dazu mehr im let­zten Artikel meines heuti­gen Newslet­ters.

Ein High­light dieser Woche war das Hin­terz­im­merge­spräch am Schwarzen Tisch des CSU-Ortsver­bands Dachau. Dr. Dominik Härtl hat dies­mal Staatsmin­is­ter a.D. Erwin Huber kleine Geheimnisse ent­lockt. Dazu mehr am Ende meines heuti­gen Newslet­ters.

Nun wün­sche ich Ihnen wieder eine gedeih­liche Lek­türe, ein geruh­sames Woch­enende und grüße Sie her­zlich
Ihr

Bern­hard Sei­de­nath

Zahl der Woche: 7.500

Foto: Sashkin | © Foto­lia

Bay­erns Gesund­heitsmin­is­terin Melanie Huml ver­lei­ht 2019 zum drit­ten Mal den Bay­erischen Gesund­heits- und Pflegepreis. Das Preis­geld von 7.500 Euro kön­nen jew­eils drei Einzelper­so­n­en, Teams, Unternehmen oder Organ­i­sa­tio­nen mit außergewöhn­lichen Pro­jek­ten im Bere­ich Gesund­heit und Pflege gewin­nen. Nominierun­gen kön­nen beim Gesund­heitsmin­is­teri­um bis zum 31. Jan­u­ar 2019 ein­gere­icht wer­den.

Weit­er­lesen

Die Woche in Bildern

Foto: Klaus Holetschek

Beim tra­di­tionellen Leon­hardiritt in Iller­beuren durften die bei­den CSU-Abge­ord­neten Klaus Holetschek und Franz Josef Pschier­er dieses Jahr in ein­er Kutsche mit­fahren. Die Prozes­sion, die durch zahlre­iche Reit­er, Ges­panne und Musikkapellen begleit­et wurde, find­et jährlich zu Ehren des Heili­gen Leon­hard statt. Im Anschluss an den far­ben­prächti­gen Umzug wur­den die Pferde geseg­net.

Weit­ere Impres­sio­nen dieser Woche find­en Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bilder­ga­lerie

Das Hinterzimmergespräch am Schwarzen Tisch hat wieder alle begeistert.

Zu ihren viel­gerühmten Eigen­schaften zählen Beschei­den­heit, Fleiß,
Erfind­ergeist, Leis­tungswille und ein gesun­des Maß an Bauern­schläue“ — so beschreibt Erwin Huber die Nieder­bay­ern und damit auch sich selb­st.

Gen­er­alsekretär, Staatskan­zle­ichef, Finanz- und Wirtschaftsmin­is­ter,
Parteivor­sitzen­der, Vor­sitzen­der des Wirtschaft­sauss­chuss­es, so lautet
seine offizielle poli­tis­che Vita.

Huber selb­st sagt: „Min­is­trant, Ober­min­is­trant, Min­is­ter“.
Nach 40 Jahren im bay­erischen Land­tag tritt „der Erwin“, ein echter Ken­ner der Partei, nun in den Ruh­e­s­tand.

Beim Hin­terz­im­merge­spräch am Schwarzen Tisch hat Dr. Dominik Härtl spitzfind­ig und humor­voll nachge­bohrt und Erwin Huber einige wenig bekan­nte Anek­doten auch aus seinem pri­vat­en Bere­ich ent­lockt. Zu aller Über­raschung kam auch Staatsmin­is­terin a.D. Christa Stewens in den Ver­anstal­tungssaal der Volks­bank in der Dachauer Alt­stadt. Mit Bla­sius Thät­ter waren an diesem Abend gle­ich drei Abge­ord­nete a.D. und Bern­hard Sei­de­nath, MdL, als amtieren­der Abge­ord­neter dabei.

Thementag in der Hanns-Seidel-Stiftung

 ‘Pflege in Zukun­ft’ — so war der The­men­tag über­schrieben, den die Hanns-Sei­del-Stiftung am ver­gan­genen Sam­stag in ihrem Münch­n­er Kon­ferenzzen­trum ver­anstal­tet hat. Als Pflege- und Gesund­heit­spoli­tik­er in der CSU-Land­tags­frak­tion durfte ich einen ein­lei­t­en­den Vor­trag zu diesem wichti­gen The­ma hal­ten und anschließend mit Prof. Dr. Siegfried Jedamzik, Geschäfts­führer der Bay­erischen TelemedAl­lianz sowie Arzt für All­ge­mein­medi­zin in Ingol­stadt, und Prof. Dr. Jür­gen Här­lein von der Evan­ge­lis­chen Hochschule Nürn­berg auf dem Podi­um disku­tieren. Pflege ist DAS Megath­e­ma der Zukun­ft! Am Umgang mit den Schwächeren, ins­beson­dere den Pflegebedürfti­gen, zeigt sich die Human­ität unser­er Gesellschaft.
Auf dem Foto zudem Mod­er­a­torin Michaela Lochn­er

Manfred Weber zum europäischen Spitzenkandidaten nominiert

Foto: Man­fred Weber

Die EVP hat ihren Spitzenkan­di­dat­en für die Europawahl 2019 gewählt: Mit gut 79 Prozent der gülti­gen Stim­men wurde der CSU-Poli­tik­er Man­fred Weber gewählt. CSU-Frak­tionsvor­sitzen­der Thomas Kreuzer grat­ulierte Weber zu seinem her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis: „Als geerde­ter und authen­tis­ch­er Poli­tik­er ver­tritt Man­fred Weber wie kaum ein ander­er die europäis­che Idee. Europa ist kein Pro­jekt von Eliten, son­dern ist tief in allen Regio­nen ver­wurzelt. Man­fred Weber wird für Europa ein neues Kapi­tel auf­schla­gen – weg von der Bürokratie, näher zu den Bürg­ern.“ Weber (46) war von 2002 bis 2004 Mit­glied der CSU-Frak­tion im Bay­erischen Land­tag. Seit 14 Jahren sitzt er im EU-Par­la­ment, seit 2014 führt er dort die EVP-Frak­tion. Seit 2015 ist Weber stel­lvertre­tender Parteivor­sitzen­der der CSU.

Weit­er­lesen

Das neue Bayerische Kabinett auf einen Blick

Grafik: CSU-Frak­tion

Ins­ge­samt gehören dem neuen Kabi­nett 13 Min­is­terin­nen und Min­is­ter und 4 Staatssekretärin­nen und Staatssekretäre an. Erst­mals wird es in Bay­ern ein Min­is­teri­um für Dig­i­tal­isierung geben. Im Ver­bund mit dem Wis­senschaftsmin­is­teri­um sollen wesentliche Akzente für Moder­nität und Inno­va­tion geset­zt wer­den. Bis 2025 sollen alle Haushalte giga­bit­fähig sein.

Unsere Über­sicht zeigt die neue Bay­erische Staat­sregierung auf einen Blick.

Neues Kabi­nett im Überblick

Neues Kabinett setzt auf bewährte und neue Kräfte

Foto: CSU-Frak­tion

Bay­erns Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder hat diese Woche das neue Kabi­nett vorgestellt: „Das neue Kabi­nett set­zt auf bewährte und neue Kräfte gle­icher­maßen. Mit einem Durch­schnittsalter von 47,6 Jahren ist es das jüng­ste Bay­erische Kabi­nett aller Zeit­en“, betonte Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder im Plenum. Allen bish­eri­gen Kabi­nettsmit­gliedern sprach Söder seinen Dank aus: „Alle haben sich große Ver­di­en­ste um Bay­ern erwor­ben. Sie haben unsere Heimat mit­gestal­tet und zum großen Erfolg unseres Lan­des beige­tra­gen. Für die geleis­tete Arbeit und den Ein­satz gilt mein per­sön­lich­er Dank und meine Anerken­nung.“

Newsletter aus dem Landtag von Bernhard Seidenath, MdL, 9.11.2018

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

die bürg­er­liche Koali­tion in Bay­ern ste­ht: Bere­its drei Wochen nach der Land­tagswahl hat Bay­ern eine neue Lan­desregierung aus CSU und Freien Wäh­lern mit Markus Söder an ihrer Spitze. In der kon­sti­tu­ieren­den Sitzung des Bay­erischen Land­tags wur­den Ilse Aign­er zur neuen Land­tagspräsi­dentin und Karl Freller zum Ersten Vizepräsi­den­ten gewählt. Schrift­führer sind kün­ftig die CSU-Abge­ord­neten Ange­li­ka Schor­er, Dr. Ger­hard Hopp und Wal­ter Taubened­er. Am 12. Novem­ber soll das neue bay­erische Kabi­nett verei­digt wer­den.

Nach der Verei­di­gung des Kabi­netts und der Benen­nung der Beauf­tragten der Staat­sregierung kön­nen im Land­tag auch die Auss­chüsse für die 18. Leg­is­laturpe­ri­ode gebildet wer­den. Aktuell ist die Anzahl der Auss­chüsse (bish­er sind es 13) sowie deren Zusam­menset­zung noch unklar. Zudem wer­den ab der näch­sten Woche auch inner­halb der CSU-Land­tags­frak­tion die noch vakan­ten Posi­tio­nen beset­zt: drei stel­lvertre­tende Frak­tionsvor­sitzende sowie die Vor­sitzen­den der fach­lichen Arbeit­skreise sind noch zu wählen. Auf dieser Grund­lage kön­nen wir uns dann wieder inten­siv der Sachar­beit wid­men – und die Auf­gaben und Her­aus­forderun­gen für unser Land und die Bürg­erin­nen und Bürg­er Bay­erns ange­hen.

Bei der Bun­deswehr hat nach 40 Jahren eine neue Ära mil­itärisch­er Trans­port­fahrzeuge begonnen. Bei MAN in Lud­wigs­feld wur­den kür­zlich die ersten Fahrzeuge der neuen Bau­rei­he „UTF mil“ an die Truppe übergeben. Ich durfte dabei die CSU-Land­tags­frak­tion vertreten. Ein High­light der Woche waren zudem die Feiern zum 100. Geburt­stag des Freis­taats Bay­ern im Nation­althe­ater. Schließlich bin ich emo­tion­al noch immer sehr berührt von den vie­len Glück­wün­schen und Aufmerk­samkeit­en zu meinem eige­nen Geburt­stag (sein­erzeit am 50. Geburt­stag des Freis­taats Bay­ern…) Näheres hierzu lesen Sie am Ende meines heuti­gen Newslet­ters.

Ich wün­sche Ihnen wieder eine inter­es­sante Lek­türe und ein erhol­sames Woch­enende und grüße Sie her­zlich

Ihr

Bern­hard Sei­de­nath

Zahl der Woche: 100

Foto: Sashkin | © Foto­lia

100 Jahre Freis­taat Bay­ern: WIR FEIERN BAYERN ist das Mot­to des Jubiläum­s­jahres 2018, das mit einem Staat­sakt im Münch­n­er Nation­althe­ater diese Woche seinen Höhep­unkt fand. Am 8. Novem­ber 1918 wurde der Freis­taat Bay­ern gegrün­det. Wie die Geschichte weit­erge­ht und welche Ereignisse unsere heutige Zeit geprägt haben, erfahren Sie auf der Jubiläums­seite www.wir-feiern.bayern.

Zur Zeitreise von 1918 bis heute

1 2 3 22