Zahl der Woche: 14,3 Millionen

Foto: Sashkin | © Foto­lia

Anti­semitismus-Präven­tion und Erin­nerungsar­beit spie­len an Schulen im Freis­taat eine zen­trale Rolle. Ins­ge­samt investiert der Freis­taat für Erin­nerungsar­beit im Dop­pel­haushalt 2019/2020 14,3 Mil­lio­nen Euro, unter anderem für die Stiftung Bay­erische Gedenkstät­ten. Im Unter­richt ist die Behand­lung der NS-Dik­tatur und ihre Fol­gen verpflich­t­end in den Lehrplä­nen ver­ankert. Bei Pro­jek­t­ta­gen und in Wahlkursen wer­den die geschichtlichen Ereignisse ver­tieft und beispiel­sweise Gedenkstät­ten und Erin­nerung­sorte besucht.

Weit­er­lesen