Wir entlasten Eltern bei den Betreuungsgebühren und helfen sozialen Einrichtungen

Foto: ©iStockPhoto - AndreyPoPov

Foto: ©iStock­Pho­to — Andrey­PoPov

Mit dem Hil­f­spro­gramm für soziale Ein­rich­tun­gen gibt es einen Aus­gle­ich von 60 Prozent für ent­fal­l­ende Ein­nah­men zum Beispiel für Jugend­bil­dung­sein­rich­tun­gen. Und der Freis­taat ent­lastet die Eltern bei den Kinder­be­treu­ungs­ge­bühren bei geschlosse­nen Kitas in Höhe von 170 Mil­lio­nen Euro.

Wir wollen mit dem Ret­tungss­chirm die soziale Infra­struk­tur in Bay­ern sich­ern — sagt unser sozialpoli­tis­ch­er Sprech­er Thomas Huber. “Denn dadurch, dass die Ein­rich­tun­gen oft gemein­nützig tätig sind, haben sie keine oder kaum Rück­la­gen. Wir dür­fen in der Coro­na-Krise auch die Bil­dungsstät­ten und Jugend­her­ber­gen nicht ver­lieren, die für Bay­erns Jugend so wertvoll sind.“

Mehr lesen