Projekt: Prävention, Therapie und Rehabilitation bei degenerativen Erkrankungen fördern

Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­tion

Zu Gast im Arbeit­skreis für Gesund­heit und Pflege waren in dieser Woche Prof. Dr. Max­i­m­il­ian Rud­ert, Prof. Dr. Franz Jakob und Kranken­haus­di­rek­tor Karsten Eck vom Bern­hard-Heine-Cen­trum für Bewe­gungs­forschung in Würzburg. Das Forschungszen­trum soll Tech­nolo­gien für die Präven­tion, Ther­a­pie und Reha­bil­i­ta­tion bei degen­er­a­tiv­en Erkrankun­gen von Muskeln, Knochen und Gelenken entwick­eln. Gefördert wird das Pro­jekt aktuell durch Mit­tel der EU und des Freis­taats Bay­erns. Um langfristig Bestand zu haben, sind weit­ere Mit­tel notwendig. AK-Vor­sitzen­der Bern­hard Sei­de­nath und sein Stel­lvertreter Klaus Holetschek bracht­en eine noch inten­si­vere Verbindung zu den bay­erischen Kur- und Heil­bädern ins­beson­dere in der Rhön sowie zu den Rehak­liniken ins Gespräch.

Mehr zum The­ma