Pflegemobil für das Pflegeübungszentrum

Für pfle­gende Ange­hörige wurde auf Ini­tia­tive der CSU-Land­tags­frak­tion in Mell­rich­stadt das Pflegeübungszen­trum (PÜZ) geschaf­fen. Bern­hard Sei­de­nath, Vor­sitzen­der des AK Gesund­heit und Pflege: „Das PÜZ unter­stützt den größten Pflege­di­enst in unserem Land – die Ange­höri­gen – in wun­der­bar­er Weise. Auch auf Ini­tia­tive unser­er Kol­le­gen Stef­fen Vogel und San­dro Kirch­n­er hat die CSU-Land­tags­frak­tion vor knapp fünf Jahren mit Mit­teln aus der Frak­tion­sre­serve den Weg für diese einzi­gar­tige Insti­tu­tion frei gemacht. Mit dem neuen Pflege­mo­bil kön­nen wir das Ange­bot nun weit­er ausweit­en. Damit ist der Trans­port ins und vom PÜZ wieder nach Hause gewährleis­tet. Und auch die Nach­sorge bei den Fam­i­lien zuhause wird so ermöglicht.“ Auf Vorschlag der CSU-Land­tags­frak­tion hat­te der Land­tag für das PÜZ-Mobil eine Son­der­förderung in Höhe von 50.000 Euro beschlossen. Im PÜZ kön­nen die Ange­höri­gen das Pfle­gen bis zu drei Wochen lang unter pro­fes­sioneller Auf­sicht einüben. „Ziel der CSU-Frak­tion ist es, dass auch in anderen Regio­nen Bay­erns PÜZe entste­hen“, macht­en die Mit­glieder des AK Gesund­heit und Pflege bei der Vorstel­lung des PÜZ-Mobils vor dem Max­i­m­il­ia­neum deut­lich.