Neuwahlen bei der Jungen Union

Dachau – Bei der Kreisver­samm­lung der Jun­gen Union Dachau wurde die Vor­sitzende Julia Grote (29) im Amt bestätigt. Die Dachauerin legt ihren Fokus auf die Neu­mit­gliedergewin­nung und die Kom­mu­nal­wahlen 2020: „Wir müssen unsere jun­gen Kan­di­dat­en nach vorne brin­gen und im Land­kreis bekan­nt machen“ so Grote. Bern­hard Sei­de­nath, der CSU-Kreisvor­sitzende und Stimmkreis­ab­ge­ord­nete für den Land­kreis Dachau, grat­ulierte Julia Grote und allen wieder- und neugewählten Mit­gliedern des JU-Kreisvor­stands per­sön­lich und sagte „Ich freue mich auch in den näch­sten zwei Jahren auf unsere weit­er­hin gute Zusam­me­nar­beit “.

Ihre vier Stel­lvertreter sind der Karls­felder Andreas Wag­n­er, der Haimhausen­er Andreas Brandt, Moritz Gam­bke aus Weichs und der erst 19 Jahre alte Patrick Merz aus Vierkirchen. Schatzmeis­ter bleibt Philippe Opten­höv­el. Die Schrift­führerposten übernehmen der 17-jährige Sebas­t­ian Zoll­brecht aus Inder­s­dorf und Ste­fanie Aschbich­ler aus der Stadt Dachau.

Wir kon­nten 2018 und 2019 tolle Neu­mit­glieder gewin­nen. Ich freue mich, dass einige von Ihnen ab heute im Vor­stand mitar­beit­en wer­den.“, sagt Julia Grote. Aus Alters­grün­den schieden an diesem Abend die langjähri­gen Mit­glieder Robert Simm (Altomün­ster) und Flo­ri­an Schiller (Dachau) aus der Jun­gen Union aus.