Nach tödlicher Attacke in Augsburg: CSU-Fraktion macht sich für Ausweitung der Videoüberwachung stark

Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­tion

In ein­er Gedenkminute ist diese Woche im Bay­erischen Land­tag des Feuer­wehrmannes gedacht wor­den, der bei der Gewal­tat­tacke in Augs­burg getötet wurde. Dazu erk­lärt der Frak­tionsvor­sitzende der CSU, Thomas Kreuzer: „Die tödliche Attacke von Augs­burg und der Angriff auf den Polizeibeamten in München machen uns sehr betrof­fen. Unser Mit­ge­fühl gilt den Ange­höri­gen und Fre­un­den des getöteten Feuer­wehrmannes. Dem ver­let­zten Polizis­ten wün­schen wir eine schnelle und voll­ständi­ge Gene­sung.“
Als Kon­se­quenz aus diesen Vor­fällen set­zt sich die CSU-Frak­tion für eine Ausweitung der Videoüberwachung ein. Ziel ist es, für mehr Sicher­heit im öffentlichen Raum zu sor­gen.

Pressemit­teilung zum The­ma