Mehr Bundesmittel für Deutsches Museum aushandeln

Foto: Wikipedia — Rufus46

Das Deutsche Muse­um ist eine Insti­tu­tion mit großer Strahlkraft und eine unab­hängige Anstalt des öffentlichen Rechts. Das Stammhaus in München – nach Ausstel­lungs­fläche das größte Wis­senschafts- und Tech­nikmu­se­um der Welt – wird derzeit saniert. Als rechtlich selb­st­ständi­ger Bauherr führt das Deutsche Muse­um die Sanierungsar­beit­en in eigen­er Ver­ant­wor­tung durch. Bei der Auss­chuss­sitzung für Wis­senschaft und Kun­st forderte der Vor­sitzende Robert Bran­nekäm­per, dass die Muse­ums- und Bauleitung des Deutschen Muse­ums nach den ras­an­ten Kosten­steigerun­gen eine preiswert­ere Sanierungslö­sung suchen muss. Die Staat­sregierung forderte er außer­dem auf, sich par­al­lel auf Bun­de­sebene mas­siv für eine Erhöhung der Kosten­beteili­gung des Bun­des einzuset­zen.

Weit­er­lesen