Manfred Weber zum europäischen Spitzenkandidaten nominiert

Foto: Man­fred Weber

Die EVP hat ihren Spitzenkan­di­dat­en für die Europawahl 2019 gewählt: Mit gut 79 Prozent der gülti­gen Stim­men wurde der CSU-Poli­tik­er Man­fred Weber gewählt. CSU-Frak­tionsvor­sitzen­der Thomas Kreuzer grat­ulierte Weber zu seinem her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis: „Als geerde­ter und authen­tis­ch­er Poli­tik­er ver­tritt Man­fred Weber wie kaum ein ander­er die europäis­che Idee. Europa ist kein Pro­jekt von Eliten, son­dern ist tief in allen Regio­nen ver­wurzelt. Man­fred Weber wird für Europa ein neues Kapi­tel auf­schla­gen – weg von der Bürokratie, näher zu den Bürg­ern.“ Weber (46) war von 2002 bis 2004 Mit­glied der CSU-Frak­tion im Bay­erischen Land­tag. Seit 14 Jahren sitzt er im EU-Par­la­ment, seit 2014 führt er dort die EVP-Frak­tion. Seit 2015 ist Weber stel­lvertre­tender Parteivor­sitzen­der der CSU.

Weit­er­lesen