Keine CO2-Steuer im deutschen Alleingang – Anreize statt Belastungen im Klimaschutz

Foto: Pixabay

Foto: Pix­abay

Eine CO2-Steuer im nationalen Allein­gang führt zu schw­eren sozialen und wirtschaftlichen Ver­w­er­fun­gen und trifft vor allem Mieter, Pendler, kleine Fam­i­lien­be­triebe und Men­schen mit geringem Einkom­men in Deutsch­land“, warnt San­dro Kirch­n­er, der Vor­sitzende des Wirtschaft­sauss­chuss­es im Bay­erischen Land­tag. „Ins­beson­dere Men­schen und Unternehmen, ger­ade im ländlichen Raum, wür­den am Ende draufzahlen. Deshalb lehnen wir eine CO2-Steuer ab. Steuer­liche Ent­las­tun­gen und Anreize zur CO2-Ver­mei­dung sind der richtige Weg“, so Kirch­n­er

Zur Pressemit­teilung

Zum Dringlichkeit­santrag: „Kli­maschutz: Anreize statt Belas­tun­gen, Inno­va­tion statt Ide­olo­gie“