Expertenanhörung: Klimaschutz – Bayern muss handeln

Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­tion

Der Kli­mawan­del ist eine große glob­ale Her­aus­forderung, die nicht an Lan­des­gren­zen Halt macht. Der Kli­mawan­del ist längst in Bay­ern angekom­men – er ist spür- und mess­bar. Die Durch­schnittstem­per­atur ist hierzu­lande zwis­chen 1931 und 2010 um rund 1,1°C gestiegen, im sen­si­blen Alpen­raum sind die Tem­per­a­turen in den let­zten 100 Jahren sog­ar dop­pelt so stark gestiegen wie im weltweit­en Durch­schnitt. In der Anhörung im Bay­erischen Land­tag am 13. Feb­ru­ar zum The­ma „Kli­maschutz – Bay­ern muss han­deln“ bestätigten die gelade­nen Experten, dass auch Bay­ern von den unver­mei­d­baren Verän­derun­gen des Kli­mawan­dels nicht ver­schont bleiben wird. Um unsere Kli­maziele ver­lässlich und volk­swirtschaftlich effizient zu erre­ichen, brauchen wir daher eine intel­li­gente Klimapoli­tik und auch wirk­same mark­twirtschaftliche Instru­mente.

Mehr zum The­ma