EU-Finanzauflagen zur Nachhaltigkeit: CSU-Fraktion fordert Technologieoffenheit und Mittelstandsfreundlichkeit

Foto: Gerd Altmann | @ Pixabay

Foto: Gerd Alt­mann | @ Pix­abay

Die CSU-Land­tags­frak­tion hat sich per Dringlichkeit­santrag dafür einge­set­zt, dass der EU-Aktion­s­plan zur Finanzierung nach­halti­gen Wach­s­tums (Sus­tain­able Finance Agen­da) auf Bun­des- und EU-Ebene mit­tel­stands­fre­undlich und tech­nolo­gie­of­fen umge­set­zt wird. Derzeit laufen auf Bun­des- und EU-Ebene inten­sive Über­legun­gen, Invest­mentströme kün­ftig gezielt in ver­meintlich nach­haltige Pro­jek­te und Unternehmen zu lenken. Dazu soll zunächst eine europaweit gel­tende Def­i­n­i­tion von nach­haltiger Wirtschaft­stätigkeit entwick­elt wer­den.

Zum Dringlichkeit­santrag

Pressemit­teilung zum The­ma