Ein Jahr Artenschutz-Volksbegehren: Umsetzung auf sehr gutem Weg

Foto: Spreadfilms

Foto: Spread­films

Ein Jahr nach dem Ende der Ein­tra­gungs­frist zum Arten­schutz-Volks­begehren Mitte Feb­ru­ar haben die Regierungs­frak­tio­nen aus CSU und FREIEN WÄHLERN eine Bilanz gezo­gen. Auf Ini­tia­tive der schwarz-orangen Koali­tion wur­den die Vorschläge der Ini­tia­toren am Run­den Tisch mit allen zuständi­gen Ver­bän­den und Inter­essen­vertretern disku­tiert. Im Juli nahm der Land­tag das Volks­begehren-Gesetz an und ver­ab­schiedete gle­ichzeit­ig ein umfassendes Ver­söh­nungs­ge­setz, das rechtliche Unge­nauigkeit­en beseit­igte, prax­is­ferne Vorschläge opti­mierte und die Forderun­gen des Bienen­volks­begehrens so auf tragfähige Beine stellte.

State­ment von Eric Beißwenger, umwelt­poli­tis­ch­er Sprech­er der CSU-Frak­tion, im Video

Link zum Video “Annehmen — Verbessern — Ver­söh­nen — mehr Arten­schutz in Bay­ern”

Pressemit­teilung zum The­ma