Digital unterwegs im Regionalverkehr — CSU-Fraktion will stabiles Internet für Pendler

Foto: Daisy Daisy - iStock-Photo

Foto: Daisy Daisy — iStock-Pho­to

Sta­biles Inter­net ist für Reisende und Pendler im Nahverkehr heute wichtiger denn je. Mit einem Dringlichkeit­santrag hat sich die CSU dafür einge­set­zt, dass der Bund den drin­gend notwendi­gen Net­zaus­bau ent­lang der Region­alverkehrsstreck­en in Bay­ern vorantreibt. Finanzielle Mit­tel ste­hen hierzu aus der Ver­gabe der 5G-Fre­quen­zen zur Ver­fü­gung. Wenn die Net­z­in­fra­struk­tur ste­ht, kön­nen die Züge WLAN-fit gemacht wer­den.

Mit WLAN kön­nen Pendler und Reisende die Zeit in den Zügen bess­er nutzen – zum Beispiel mit einem Blick in ein Nachricht­en­por­tal oder dem Versenden der ersten E‑Mails am Tag“, erläutert Jür­gen Baumgärt­ner, verkehrspoli­tis­ch­er Sprech­er der CSU-Frak­tion im Bay­erischen Land­tag. „Dadurch ist das Bah­n­fahren nicht nur schnell, stress­frei und kli­mascho­nend, son­dern auch pro­duk­tiv und mod­ern.“

Zum Dringlichkeit­santrag

Rede­beitrag im Plenum von Mar­tin Wagle im Video

Pressemit­teilung zum The­ma