Auswirkungen von Corona auf Landwirtschaft, Gartenbau, Wald, Jagd und Ernährung

Foto: iStock

Foto: iStock

Die Schließung von Gast­stät­ten und Kan­ti­nen führt zu ein­er Nach­fragev­er­schiebung in den großflächi­gen Einzel­han­del. Die Folge sind große Her­aus­forderun­gen für alle Beteiligten. Die gute Nachricht: Die Lebens­mit­telver­sorgung ist gesichert! Wir kön­nen uns auf die Land- und Ernährungswirtschaft auch in der Krise ver­lassen. Und ger­ade diese Zeit macht deut­lich, wie wichtig es ist, leben­snotwendi­ge Güter im eige­nen Land zu pro­duzieren. Das gilt beson­ders auch für Nahrungsmit­tel. Eine wichtige Bestä­ti­gung für den Bay­erischen Weg in der Agrar­poli­tik: Poli­tik muss immer so han­deln, dass Land- und Ernährungswirtschaft mit über­schaubaren Struk­turen eine Zukun­ft in unserem Land haben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen sowie Links zu Ini­tia­tiv­en und Hil­fen find­en Sie hier.