Pressemel­dun­gen / Newsletter

Bern­hard Sei­de­nath und Alexan­der Flierl: Stadt Dachau als Mod­ell- und Pilotre­gion zur letal­en Ver­grä­mung von Saatkrähen aus­gewählt — „Wichtiger Schritt für die geplagten Anwohner­in­nen und Anwohn­er“ 22.6.2024

Die Stadt Dachau ist nun — neben Erd­ing und Bad Aib­ling — als Pro­jek­t­ge­bi­et zur Unter­suchung letaler Einzel­maß­nah­men gegenüber Saatkrähen aus­gewählt wor­den. Dies gab der Dachauer Stimmkreis­ab­ge­ord­nete Bern­hard Sei­de­nath heute zusam­men mit dem Vor­sitzen­den des Umweltauss­chuss­es des Bay­erischen Land­tags, Alexan­der Flierl, in München bekannt.
Das Bay­erische Umwelt- und Ver­brauch­er­schutzmin­is­teri­um hat das Bay­erische Lan­desamt für Umwelt nun mit der Ausar­beitung eines Pro­jek­ts beauf­tragt, mit dem die Wirk­samkeit von letal­en Einzel­maß­nah­men als Man­age­ment­maß­nahme im Ver­gle­ich zu nicht-letal­en Maß­nah­men ermit­telt wer­den soll. Ziel ist es, die land­wirtschaftlichen und urba­nen Schä­den durch Saatkrähen zu reduzieren. „Wichtig ist uns vor allem her­auszufind­en, welche Rah­menbe­din­gun­gen zu erfüllen sind, um eine nach­haltige Ver­grä­mungswirkung zu erre­ichen. Welche Maß­nah­men müssen zur Eindäm­mung der von Saatkrähenkolonien aus­ge­hen­den Prob­lematik in besiedel­ten Bere­ichen ergrif­f­en wer­den? Dies ste­ht im Blick­punkt des Pro­jek­ts, in das auch Land­wirte, Grun­deigen­tümer und Jag­dausübungs­berechtigte einge­bun­den wer­den“, beton­ten Flierl und Sei­de­nath. Sowohl der Land­tag als auch die Öffentlichkeit sollen zeit­nah über die Ergeb­nisse und den Ver­lauf des Pro­jek­ts unter­richtet werden.
Seit Jahren sorgt die stark zunehmende Pop­u­la­tion von Saatkrähen bei der Dachauer Bevölkerung für Unmut. Ger­ade an zen­tralen Stellen, etwa in der Münch­n­er Straße, am Bahn­hof, der Schleißheimer Straße oder dem Ernst-Reuter-Platz, sind die Men­schen in ihren Woh­nun­gen, in Gast­stät­ten oder Geschäften durch die Vögel sowie ihren Kot und Lärm geplagt.
Im März dieses Jahres hat­ten sich Sei­de­nath und Flierl gemein­sam mit Stad­trat Tobias Stephan sowie Anwohner­in­nen und Anwohn­ern in einem Vor-Ort Ter­min an den Saatkrähen-Bren­n­punk­ten in der Stadt Dachau ein Bild der Sit­u­a­tion und der mas­siv­en Belas­tung der Bürg­erin­nen und Bürg­er gemacht. Tobias Stephan und Sei­de­nath hat­ten bei dieser Gele­gen­heit eine zweite Tranche an Postkarten mit Hil­fer­ufen von betrof­fe­nen Bürg­erin­nen und Bürg­ern an Alexan­der Flierl übergeben.
Dieser kon­nte nun Vol­lzug melden: „Wir hal­ten Wort: es geht voran! Dachau ist als Mod­ell­pro­jekt im urba­nen Raum geset­zt. Der hohe Schutzs­ta­tus der Saatkrähe lässt eine raschere Lösung halt ein­fach nicht zu“, betonte Flierl und war sich mit Sei­de­nath einig: „Die heutige Nachricht ist ein großer und wichtiger Schritt für die geplagten Anwohner­in­nen und Anwohner!“ 

Aus dem Max­i­m­il­ia­neum 18.6.2024

‌Liebe Leserin­nen und Leser,

in dieser Woche stand im Plenum die Regierungserk­lärung von Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder im Mit­telpunkt. Dabei stellte er das „Mod­­ernisierungs- und Beschle­u­ni­gung­spro­gramm Bay­ern 2030” vor, mit dem wir in Bay­ern unter anderem die The­men Bürokratieab­bau und Dig­i­tal­isierung voran­brin­gen werden.

Darüber hin­aus haben wir mit unser­er Aktuellen Stunde die zen­trale Bedeu­tung des Sports für unsere Gesellschaft her­aus­ge­hoben: „Sport in Bay­ern – vielfältig, gesund, inte­gra­tiv“. Passend dazu ist diese Woche unsere Sportkam­pagne #Bay­ern­Be­we­gen ges­tartet. Unsere Abge­ord­neten im Innenauss­chuss haben sich dabei in der Allianz Are­na über das Sicher­heit­skonzept während der Fußball-EM informiert. Weit­ere Aktio­nen zur Kam­pagne fol­gen – ich halte Sie mit meinem Newslet­ter auf dem Laufenden!

Klar ist: Wir küm­mern uns genau um die The­men, die die Men­schen in Bay­ern beschäftigen.
Was in der let­zten Woche son­st noch im Land­tag, im Land­kreis Dachau und darüber hin­aus los war, lesen Sie in meinem heuti­gen Newsletter.

Viel Freude beim Lesen!
Mit allen guten Wün­schen grüße ich Sie herzlich

Ihr Bernhard Seidenath

Aus dem Plenum 18.6.2024
Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­­tion

Regierungserk­lärung von Dr. Markus Söder
„Ein echt­es Bay­ern-Update” stellte Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder diese Woche in sein­er Regierungserk­lärung im Land­tag vor. Er präsen­tierte im Plenum ein Mod­­ernisierungs- und Beschle­u­ni­gung­spro­gramm für Bay­ern bis 2030: Mit Lösun­gen zum Bürokratieab­bau, zu mehr Dig­i­tal­isierung, zur Energiepoli­tik, gegen den Fachkräfte­man­gel und zur Stärkung der Bay­erischen Wirtschaft.

Frak­tion­schef Klaus Holetschek betonte anschließend, wie wichtig es ist, den Freis­taat an der Spitze zu hal­ten. „Heute ist ein guter Tag für Bay­ern“, erk­lärte er. „Wir haben einen Plan, eine Idee für die Zukun­ft des Freis­taats.“ Bei allen Prozessen sei es essen­ziell, die Prob­leme der Men­schen zu lösen. „Nicht nur drüber reden, auch machen – das ist auch das Mot­to unser­er Frak­tion. Wir wollen das Leben der Men­schen ein­fach­er machen und das set­zen wir jet­zt gemein­sam mit der Staat­sregierung um.“

Hier find­en Sie eine Zusam­men­fas­sung der Regierungserklärung.

Hier find­en Sie die gesamte Rede von Dr. Markus Söder im Stream.

Zum Rede­beitrag von Klaus Holetschek

Zum Rede­beitrag von Ker­stin Schreyer

Zum Rede­beitrag von Mar­tin Wagle

Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­­tion

Aktuelle Stunde: „Sport in Bay­ern — vielfältig, gesund, integrativ“
2024 dür­fen wir einen echt­en „Sport-Som­mer“ erleben – mit der Fußball-EM, der Leich­­tath­letik-EM und den Olymp­is­chen Som­mer­spie­len als High­lights. Deshalb lautete dieses Woche unser The­ma der Aktuellen Stunde „Sport in Bay­ern – vielfältig, gesund, integrativ“.

Unser sport­poli­tis­ch­er Sprech­er Mar­tin Stock machte klar: „Spitzen­sportler haben für unsere Kinder eine große Vor­bild­funk­tion. Die Basis für die großen Erfolge aber wird in unseren 16.000 Sportvere­inen gelegt. Jed­er von den Profis hat mal klein ange­fan­gen. Sport leis­tet deshalb einen unschätzbaren Dienst für unsere Gesellschaft: Er verbindet über kul­turelle, sprach­liche und soziale Gren­zen hin­weg.” Diese pos­i­tiv­en Auswirkun­gen seien auch der Grund für die hohen Förder­sum­men des Freis­taats für den Bre­it­en- und Nachwuchs-Leistungs-Sport.

Zum Rede­beitrag von Mar­tin Stock

Zum Rede­beitrag von Karl Straub

Zum Rede­beitrag von Thomas Holz

Zum Rede­beitrag von Thorsten Freudenberger

Zum Rede­beitrag von Staatsmin­is­ter Joachim Herrmann

Aktuelle Stunde zum The­ma “Sport” 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Im passenden Out­fit, gle­ich­wohl plenarsaaltauglich…
Am Don­ner­stag gab es im Land­tag, wie ger­ade berichtet, auch die Aktuelle Stunde, für die die CSU antrags­berechtigt war und die sich um das The­ma “Sport” drehte. Bre­it­en­sport und Bewe­gung ins­ge­samt sind für die Gesund­heit förder­lich und helfen, lebensstilbe­d­ingten Erkrankun­gen vorzubeu­gen. Red­ner für die CSU war dabei unter anderem Karl Straub, der Inte­gra­tions­beauf­tragte der Staat­sregierung. Hier präsen­tieren wir unsere the­ma­tisch passenden Sock­en: als Hom­mage an die am Fol­ge­tag begin­nende Fußball-EM und die Aktuelle Stunde hat­te ich ein Fußball-Motiv gewählt: Danke dies­bezüglich noch ein­mal an das wertvolle Dachauer Pro­jekt “IMA — Inte­gra­tion mit Augenmaß”!

Schnapp­schuss von der Regierungserk­lärung 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Ilse Aign­er, Markus Söder und Klaus Holetschek
Im Plenum des Bay­erischen Land­tags hat Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder am Don­ner­stag in ein­er Regierungserk­lärung das Mod­­ernisierungs- und Beschle­u­ni­gung­spro­gramm 2030 der Bay­erischen Staat­sregierung vorgestellt. Wir müssen Pla­nungsver­fahren beschle­u­ni­gen und Bürokratie abbauen. Rück­grat unser­er Wirtschaft ist der Mit­tel­stand, der ger­ade mas­siv unter dem Fachkräfte­man­gel lei­det. Mit dem heuti­gen Bay­ern-Update gibt es wieder die drin­gend erforder­liche Auf­bruchsstim­mung! Auf dem Schnapp­schuss ist Markus Söder bei sein­er Regierungserk­lärung zu sehen, dahin­ter Land­tagspräsi­dentin Ilse Aign­er — und zudem CSU-Frak­­tion­schef Klaus Holetschek — als Spiegel­bild im Display.

Medi­zin­er­aus­bil­dung: Prak­tis­ches Jahr im Fokus 18.6.2024
Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­­tion

Wie kann die Medi­zin­er­aus­bil­dung und der Ein­stieg in die medi­zinis­che Prax­is in Bay­ern verbessert wer­den? Über diese Frage haben sich in dieser Woche die bei­den Arbeit­skreise Wis­senschaft und Kun­st (Vor­sitzen­der Robert Bran­nekäm­per) sowie Gesund­heit und Pflege (Vor­sitzen­der Bern­hard Sei­de­nath) mit Medi­zin-Stu­­dentin­­nen und Stu­den­ten ausgetauscht.
Vier Vertreter der Fach­schaft Medi­zin der LMU berichteten aus der Prax­is. Im Mit­telpunkt stand das Prak­tis­che Jahr („das soge­nan­nte PJ“), das nach cir­ca fünf Jahren Medi­zin­studi­um vor dem drit­ten Staat­sex­a­m­en absolviert wer­den muss und in die prak­tis­che ärztliche Tätigkeit ein­führen soll.
Mehr dazu hier

Bay­erische Zah­narzt­prax­en fit für die Zukun­ft machen 18.6.2024
Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­­tion

CSU-Antragspaket zur Zahnarztversorgung
Frak­tion­schef Klaus Holetschek, Dr. Andrea Behr (selb­st Zah­närztin) und der gesund­heit­spoli­tis­che Sprech­er Bern­hard Sei­de­nath waren diese Woche Teil ein­er Kunge­bung am Marien­platz in München, um sich für die Anliegen der bay­erischen Zah­närzte stark zu machen.
Passend dazu haben wir ein ganzes Antragspaket im Land­tag einge­bracht, um hier ein wichtiges Zeichen für unsere Zah­närztin­nen und Zah­närzte zu setzen.
Unsere Forderun­gen im Detail

Fachge­spräch zur Altersmedi­zin 18.6.2024
Foto: CSU-Fraktion

Foto: CSU-Frak­­tion

Wie wer­den ältere Men­schen best­möglich medi­zinisch ver­sorgt? Wo liegen die Her­aus­forderun­gen in der Altersmedi­zin? Mit diesen Fra­gen hat sich der Arbeit­skreis Gesund­heit, Pflege und Präven­tion auf Ini­tia­tive von Mar­tin Mit­tag beschäftigt. Ein­ge­laden waren hier­für Dr. Chris­t­ian Pohlig (Vor­sitzen­der des Lan­desver­bands Geri­atrie) und Dr. Jens Trögn­er (1. Vor­sitzen­der Ärztliche Arbeits­ge­mein­schaft zur Förderung der Geri­atrie in Bay­ern). Bei­de stell­ten dabei auch die beson­dere Sit­u­a­tion der geri­atrischen Reha­bil­i­ta­tion dar.
Der Vor­sitzende des Arbeit­skreis­es Gesund­heit, Pflege und Präven­tion, Bern­hard Sei­de­nath, erk­lärte: „Geri­atrie hil­ft, die Selb­st­ständigkeit im Alter möglichst lange zu bewahren und Pflegebedürftigkeit zu ver­min­dern oder gar zu ver­hin­dern. Deshalb müssen wir die Geri­atrie in Bay­ern stärken und auf Bun­de­sebene für zukun­fts­fähige Struk­turen sorgen.”
Weit­ere Details zum Gespräch find­en Sie hier

30 Jahre Erlanger Schla­gan­fall­reg­is­ter 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Große und würdi­ge Feier in Erlangen
Dat­en sind der Rohstoff, mit dem Krankheit­en erforscht, möglichst am Entste­hen gehin­dert und die Lebenssi­t­u­a­tion der Betrof­fe­nen und ihrer Fam­i­lien verbessert wer­den kann. Das wis­sen wir, seit die Dig­i­tal­isierung es möglich macht, große Daten­men­gen zu aggregieren. Für die Diag­nose “Schla­gan­fall” wird dies bere­its seit 30 Jahren umge­set­zt: durch das Erlanger Schla­gan­fall­reg­is­ter, dessen 30. Geburt­stag wir am Don­ner­stag in Erlan­gen am Bohlen­platz gefeiert haben.

Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Habe das Pro­jekt aus der Exeku­tive wie aus der Leg­isla­tive her­aus begleitet
In den ersten sechs Jahren wurde das Erlanger Schla­gan­fall­reg­is­ter vom Bay­erischen Gesund­heitsmin­is­teri­um gefördert — ich war damals in der Exeku­tive hier­für zuständig — seit 2000 fördert das Bun­desmin­is­teri­um für Gesund­heit. DANKE an Pro­fes­sor Peter Kolom­in­sky-Rabas (Mitte) und sein gesamtes Team für die tolle Arbeit in den ver­gan­genen 30 Jahren! Und toi, toi, toi für die Zukun­ft! Ich habe mich sehr gefreut, bei dieser Gele­gen­heit auch den Erlanger Nanomedi­zin­er Pro­fes­sor Christoph Alex­iou (rechts) wieder ein­mal getrof­fen zu haben. Es war eine sehr würdi­ge Feier!

Freis­taat unter­stützt im Jahr 2024 15 kom­mu­nale Hochbau­maß­nah­men im Land­kreis Dachau mit knapp 14,4 Mil­lio­nen Euro 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Infor­ma­tio­nen aus dem Bay­erischen Finanzministerium
Der größte Einzel­be­trag ent­fällt dabei auf den Neubau des Gym­na­si­ums Röhrmoos, für den der Land­kreis Dachau vom Freis­taat eine Zuwen­dung in Höhe von 5 Mio. Euro erhält. Den zwei­thöch­sten Einzel­be­trag, 3,604 Mio. Euro, erhält die Stadt Dachau für den Umbau und die Erweiterung der Grund­schule Ost und des Kinder­hort­es. Die weit­eren 13 Einzel­maß­nah­men wer­den detail­liert in mein­er Pressemit­teilung beschrieben, die Sie hier nach­le­sen können.

Auch die Lan­dess­tiftung bewil­ligt Zuschüsse von ins­ge­samt 52.700 Euro 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Zwei Pro­jek­te im Land­kreis Dachau berücksichtigt
Das sind der Umbau und die Sanierung eines Anwe­sens zum Betrieb ein­er heilpäd­a­gogis­chen Kindertagesstätte in der Burgfrieden­straße 34 a in Dachau und die Innen­ren­ovierung der Raum­schale, Reini­gung und Kon­servierung der Ausstat­tung der Katholis­chen Pfar­rkirche St. Mar­gare­ta in Eins­bach, Gemeinde Sulze­moos. Lesen Sie die Pressemit­teilung dazu hier!

Die Bun­destagswahl wirft ihre Schat­ten voraus 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

CSU-Kreis­delegierten­ver­sam­m­lung im Thoma-Haus
Nach der Europawahl ist vor der Bun­destagswahl, die — aller­spätestens! — im Herb­st 2025 stat­tfind­en wird. Hier­für haben wir am gestri­gen Sam­stag in ein­er CSU-Kreis­delegierten­ver­sam­m­lung im Dachauer Thoma-Haus 75 Delegierte gewählt, die am 19. Juli zusam­men mit 85 Delegierten aus dem Land­kreis Fürsten­feld­bruck unsere Bun­destagskan­di­datin für den Wahlkreis Dachau- Fürsten­feld­bruck nominieren werden.

Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Berichte aus Berlin und München
Als Kreisvor­sitzen­der hat­te ich die Ver­samm­lung eröffnet und auf die Europawahl vom let­zten Woch­enende sowie die Regierungserk­lärung von Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder zurück geblickt. Unsere Bun­destagsab­ge­ord­nete Katrin Staffler (Foto) berichtete aus Berlin, ehe wir die Delegierten gewählt haben. Die CSU im Land­kreis Dachau ist eine große Familie!

Besuch aus Burk­i­na Faso 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Tre­f­fen mit dem Bauleit­er in Rain am Lech
Mit dem Bau der weit­er­führen­den Schule in Kokologho geht es voran. Bauleit­er Daprou Kam­bou ist in dieser Woche in Deutsch­land — Irm­gard Het­­zinger-Hein­ri­­ci, Geschäfts­führerin unseres Vere­ins “Per­spek­tiv­en für Burk­i­na Faso”, Paul Czech und ich trafen ihn gestern mit sein­er Frau zu einem Gespräch in Rain am Lech — hier vor dem Rathaus.

Foto: Daprou Kambou

Foto: Daprou Kambou

Der Schul­bau in Kokologho macht Fortschritte
Einge­fädelt hat­te dies Josef Keller, der sich eben­falls seit Jahren für die Men­schen in Burk­i­na Faso engagiert. Daprou Kam­bou hat­te ein paar Fotos vom Baufeld in Kokologho mit­ge­bracht. Wer unter­stützen möchte, wird unter www.perspektiven-burkina.de fündig.

Am Welt­blut­spende­tag 18.6.2024
Foto: Dr. Bärbel Schäfer

Foto: Dr. Bär­bel Schäfer

Blut­spende-Aktion im Bürg­er­haus in Karlsfeld
Am Welt­blut­spende­tag — am ver­gan­genen Fre­itag, 14. Juni, — kon­nte man auch in Karls­feld Blut spenden: im Bürg­er­haus, betreut durch den Blut­spende­di­enst des Roten Kreuzes und die BRK-Bere­itschaft Karls­feld. Danke an Ein­sat­zlei­t­erin Anni­ka Siebel (Zweite von rechts) und ihr gesamtes Team (hier mit den Dankeschön-Präsen­ten für die Blut­spenderin­nen und Blut­spender) für den tollen Ein­satz, auch an einem Nach­mit­tag und Abend, an dem viele nur Fußball im Sinn hat­ten… Sie haben geholfen, Men­schen­leben zu retten!

Fußball-EM in Deutsch­land eröffnet 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Auf ein friedlich­es Fußball-Fest!
Am Fre­itag hat die Fußball-Europameis­ter­schaft in Deutsch­land begonnen — und das noch mit einem ful­mi­nan­ten Sieg der deutschen National­mannschaft gegen Schot­t­land. Waren in den Tagen zuvor fast nur schot­tis­che Fans im Stadt­bild zu sehen, so sah man ab Sam­stag auch immer mehr Deutsch­­land-Trikots. So zum Beispiel auf der CSU-Kreisvertreter­ver­sam­m­lung am Sam­stag, wo Dr. Hel­mut Parze­fall, Tobias Stephan und Irm­gard Het­­zinger-Hein­ri­­ci im Fan-Out­­­fit erschienen waren. Auf ein friedlich­es und unbeschw­ertes Fußball-Fest! Im besten Fall ein Sommermärchen!

Sportabze­ichen in Hebertshausen 18.6.2024
Foto: Johanna Mertl

Foto: Johan­na Mertl

Inzwis­chen eine Tradition…
Am Mon­tag habe ich auf der schö­nen Hebertshauser Sportan­lage wieder — zum ins­ge­samt 13. Mal — die Prü­fun­gen für’s Deutsche Sportabze­ichen abgelegt: mit 50-Meter-Lauf, Standweit­sprung, Seil­sprin­gen rück­wärts und einem 3000-Meter-Lauf. Danke an Bir­git Popfin­ger und Bir­git Opten­ho­ev­el von der SpVgg Hebertshausen für’s Abnehmen der Prüfungen!

Foto: Johanna Mertl

Foto: Johan­na Mertl

…bitte weit­er­sagen! Und gerne mitmachen!
Ein Dankeschön geht ins­beson­dere an alle Mit­stre­i­t­erin­nen und Mit­stre­it­er, ins­beson­dere an unsere FU-Kreisvor­sitzende Ramona Fruh­n­er und Mag­dale­na Leib­hard. Das entsprechende Foto ist unten im Rah­men der “Bilder der Woche” zu sehen. Ich kann das Sportabze­ichen nur empfehlen: mit Blick auf diese Prü­fun­gen ver­sucht man näm­lich das ganze Jahr über, ein wenig zu sporteln… Näch­stes Jahr möchte ich wieder einen solchen Ter­min organ­isieren — und lade schon jet­zt alle ein, mitzu­machen! Pro­biert es aus — die Anforderun­gen sind gut schaffbar!!

 

Foto: Johanna Mertl

Foto: Johan­na Mertl

Wir sehen uns…
Und das ist der Lohn der Mühe: die Urkunde über das Sportabze­ichen aus dem let­zten Jahr,…

Foto: Johanna Mertl

Foto: Johan­na Mertl

…im näch­sten Jahr in Hebertshausen!
…,die ich am Mon­tag in Hebertshausen — wie viele weit­ere Erwach­sene und Kinder auch — über­re­icht bekom­men habe.

Per­son­elle Verän­derun­gen im SAPV-Team Dachau 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Ste­fanie Grützn­er neue Vorständin
Im Team der Spezial­isierten Ambu­lanten Pal­li­a­­tiv-Ver­­sorgung (SAPV) Dachau eG gab es am Dien­stag einen Wech­sel. Nach 13 Jahren ist Leonore Hieb­sch aus dem Vor­stand aus­geschieden. Zu ihrer Nach­fol­gerin wurde die Pal­lia­tivmedi­ziner­in Dr. Ste­fanie Grützn­er gewählt (Mitte, im weißen Oberteil, mit Blu­men). Zusam­men mit Sabine Kro­nauer (daneben, eben­falls mit Blu­men) bildet sie nun das Vor­stand­steam der Genossen­schaft, die schw­er­stkranken Men­schen ein würdi­ges Leben bis zum Schluss ermöglichen möchte.

Foto: Dr. Björn Johnson

Foto: Dr. Björn Johnson

Ein dick­es Dankeschön an Leonore Hiebsch
Vor 13 Jahren war ich Hebamme für diese Genossen­schaft und bin weit­er­hin aus Überzeu­gung Mit­glied — und habe deshalb am Dien­stag-Abend im Car­i­­tas-Zen­trum Dachau gerne die Lau­da­tio auf Leonore Hieb­sch als Frau der ersten Stunde gehal­ten. Ihr Weg­gang ist ein Ver­lust — alles Gute für den weit­eren Lebensweg! Und Gottes Segen auch für das neu formierte Pal­lia­tivteam — mit einem dick­en Dankeschön für das segen­sre­iche Wirken rund um die Uhr!

Demo der Zah­n­medi­zin­er auf dem Marien­platz 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

Es bren­nt: In Bay­ern schließen jeden Monat 14 Zahnarztpraxen!
Auf dem Münch­n­er Marien­platz haben am Mittwoch die Zah­närztin­nen und Zah­närzte sowie die zah­n­medi­zinis­chen Fachangestell­ten demon­stri­ert. Die Kosten der Prax­en sind in den let­zten Jahren deut­lich gestiegen — die Erlöse dage­gen nicht. Von den 4.700 Zah­narzt­prax­en in Bay­ern schließen deshalb jeden Monat 14. Das heißt: 7.000 Pati­entin­nen und Patien­ten müssen sich Monat für Monat eine neue Zah­narzt­prax­is suchen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen! Der Bund muss hier han­deln — und endlich z.B. die über­ar­beit­eten Gebührenord­nun­gen in Kraft set­zen! Es wird höch­ste Zeit! Es geht um die Ver­sorgung der Men­schen! Diese Botschaft wurde von den Vertretern der Poli­tik unisono vertreten: vom früheren Gesund­heitsmin­is­ter und jet­zi­gen CSU-Frak­­tionsvor­sitzen­­den Klaus Holetschek, von mein­er Land­tagskol­le­gin und Zah­närztin Dr. Andrea Behr (links), von Wirtschaftsmin­is­ter Hubert Aiwanger und mir. Zweit­er von rechts: Bay­erns Zah­närztekam­mer-Präsi­­dent Dr. Frank Wohl.

Gespräch mit dem neuen japanis­chen Gen­er­alkon­sul 18.6.2024
Foto: Dagmar Feldmann

Foto: Dag­mar Feldmann

Aktuelle Ein­schätzun­gen und Aus­blick auf die Auss­chuss-Infor­eise im Herbst
Mit Her­rn Kenichi Bessho, dem japanis­chen Gen­er­alkon­sul in München, habe ich mich am Mittwoch-Mit­­tag im Bay­erischen Land­tag getrof­fen. Er ist seit Okto­ber 2023 in dieser Funk­tion, deshalb war dies ein­er­seits ein Ken­nen­ler­nen, aber auch ein Aus­tausch über die aktuellen sicher­heits- (Tai­wan!) sowie die gesund­heits- und pflege­poli­tis­chen The­men. Schließlich haben wir auf die Infor­ma­tion­sreise des Gesund­heits- und Pflege-Auss­chuss­es in der ersten Okto­ber­woche nach Japan aus­ge­blickt. Danke für die inter­es­san­ten Einschätzungen!

Europawahl 2024 18.6.2024
Foto: Bernhard Seidenath

Foto: Bern­hard Seidenath

DANKE an alle Wäh­lerin­nen und Wäh­ler — DANKE an alle Helferin­nen und Helfer
Mit dem Ergeb­nis der Europawahl am ver­gan­genen Son­ntag kön­nen wir im Land­kreis Dachau recht zufrieden sein, wie ich meine: Das Stimmen­ergeb­nis der CSU hat sich von 40,6 auf 41,3 Prozent im Ver­gle­ich zu 2019 gesteigert, bei ein­er gle­ichzeit­ig erhöht­en Wahlbeteili­gung von 67,9 Prozent (nach 65,1 Prozent im Jahr 2019). Zweit­stärk­ste poli­tis­che Kraft im Land­kreis sind die Grü­nen mit 11,7 Prozent, gefol­gt von AfD (11,0 Prozent) und SPD (7,8 Prozent). Allen Wäh­lerin­nen und Wäh­lern danken wir sehr her­zlich, eben­so den vie­len Helferin­nen und Helfern, ohne die ein solch­es Ergeb­nis in einem immer schwierigeren, indi­vidu­elleren Umfeld nicht zus­tande kom­men kön­nte. Wer­mut­stropfen für uns bleibt, dass es unser siebter CSU-Kan­di­­dat, Dr. Kon­rad Körn­er aus Mit­tel­franken, ganz knapp nicht ins Europäis­che Par­la­ment geschafft hat. Nun geht es auf Rich­tung Bun­destagswahl! Und anschließend gle­ich — voraus­sichtlich am 8. März 2026 — in Rich­tung Kommunalwahlen!