Kandidatenquartett bzw. ‑kleeblatt der CSU im Landkreis Dachau ist komplett

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

das Kan­di­daten­quar­tett bzw. ‑klee­blatt der CSU im Land­kreis Dachau ist kom­plett: Gerne stellen wir Ihnen

am morgi­gen Mon­tag, 16. April 2018, um 17.30 Uhr

im CSU-Bürg­er­büro, Apothek­er­gasse 1 in der Dachauer Alt­stadt

die Zweitstimmenbewerberin/den Zweit­stim­men­be­wer­ber des CSU-Kreisver­bands Dachau für die Land­tagswahl am 14. Okto­ber 2018 vor.

Ihre Gesprächspart­ner wer­den neben der Bewerberin/dem Bewer­ber und mein­er Per­son unser bish­eriger MdL Anton Kre­it­mair sowie unsere Kan­di­dat­en für die Bezirk­stagswahl, Josef Med­er­er (für die Erst­stimme) und Julia Grote (für die Zweit­stimme), sein. Land­tags- und Bezirk­stagswahl find­en ja par­al­lel in ziem­lich genau einem hal­ben Jahr, am 14. Okto­ber 2018, statt.

Zu dieser Pressekon­ferenz lade ich Sie sehr her­zlich ein.

Der Ter­min ist für Bild­berichter­stat­ter gut geeignet.

Mit fre­undlichen Grüßen

Bern­hard Sei­de­nath

CSU-Kreisvor­sitzen­der

Newsletter aus dem Landtag von Bernhard Seidenath, MdL 13.4.2018

Sehr geehrtere Damen und Her­ren,

Bay­ern ist Sicher­heit­s­land Num­mer 1. Um die Sicher­heit im Freis­taat auch weit­er­hin gewährleis­ten zu kön­nen, braucht die Polizei bessere und mod­ernere Hand­lungsmöglichkeit­en im Kampf gegen Ter­ror­is­mus und Krim­i­nal­ität. Mit dem neuen Polizeiauf­gabenge­setz wer­den die Befug­nisse der Polizei an den tech­nis­chen Fortschritt angepasst und zugle­ich die Bürg­er­rechte gestärkt. Durch die zügige Umset­zung der europäis­chen Daten­schutzvor­gaben und der Recht­sprechung des Bun­desver­fas­sungs­gerichts sind wir bun­desweit Vor­re­it­er bei der Stärkung der Rechte unser­er Bürg­erin­nen und Bürg­er.

» Diese Woche im Plenum
» Neues Polizeiauf­gabenge­setz schützt die Men­schen in Bay­ern
» Die Straße­naus­baubeiträge wer­den abgeschafft!
» Neue Aus­gabe der HERZKAMMER zum The­ma Bil­dung ist da!
» Neube­set­zun­gen in der CSU-Frak­tion
» Blaulichtemp­fang im Bay­erischen Land­tag am 14. April 2018
» Wirtschaft­sauss­chuss auf Infor­ma­tion­sreise in den USA
» Tre­f­fen der haushalts- und finanzpoli­tis­chen Sprech­er in Kiel
» Neubau des Insti­tuts für Bienenkunde und Imk­erei in Veit­shöch­heim

Eine erfreuliche Nachricht aus dem Bere­ich der beru­flichen Bil­dung gab der neue Kul­tus­min­is­ter, Bernd Sibler bekan­nt. Die Beruf­ss­chule Dachau wird Stan­dort für die neue Aus­bil­dungsrich­tung „Kauf­frau und Kauf­mann im E‑Commerce“. Näheres dazu lesen Sie in mein­er aus­führlichen Pressemit­teilung am Ende des heuti­gen Newslet­ters.

Nun wün­sche ich Ihnen wieder eine gedeih­liche Lek­türe und ein erhol­sames, son­niges Woch­enende
Ihr/Euer

Bern­hard Sei­de­nath

Zahl der Woche: 45.000

Sashkin | © Foto­lia

Ehre­namtliche, die bere­it sind, in Vere­inen Ver­ant­wor­tung zu übernehmen, sind wichtiger denn je, denn sie ver­mit­teln Werte und Tugen­den, die für unsere Gesellschaft von zen­traler Bedeu­tung sind. Deshalb will die Bay­erische Staat­sregierung bei gemein­nützi­gen Vere­inen unnötige bürokratis­che und finanzielle Belas­tun­gen abbauen. Bay­ern fordert, die Besteuerungs­gren­ze für wirtschaftliche Geschäfts­be­triebe von gemein­nützi­gen und mildtäti­gen Kör­per­schaften von derzeit 35.000 auf 45.000 Euro anzuheben. Zu den Ein­nah­men aus wirtschaftlichem Geschäfts­be­trieb eines Vere­ins gehören beispiel­sweise Ein­nah­men aus Flohmärk­ten, Basaren oder Wer­beak­tiv­itäten.

Weit­er­lesen

Die Woche in Bildern

Simon Rehak

CSU-Gen­er­alsekretär Markus Blume, MdL, war diese Woche zu Gast in der Talkrunde von Markus Lanz. Die Gele­gen­heit nutzte er für ein Foto mit Welt­star Kylie Minogue an sein­er Seite.

Weit­ere Impres­sio­nen dieser Sitzungswoche find­en Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bilder­ga­lerie

Nikolaus-Lehner-Schule wird Standort für die neue Ausbildungsrichtung „Kaufmann/-frau im E‑Commerce“

Die Niko­laus-Lehn­er-Schule in Dachau wird ab dem kom­menden Schul­jahr 2018/19 Stan­dort für die Unter­rich­tung im neuen Aus­bil­dungs­beruf ‚Kauf­man­n/-frau im E‑Commerce‘ wer­den“, gab der neue Kul­tus­min­is­ter, Bernd Sibler, heute in Regen bekan­nt.
„Dies ist eine her­vor­ra­gende Nachricht“, freute sich der Stimmkreis­ab­ge­ord­nete für den Land­kreis Dachau, Bern­hard Sei­de­nath, „denn die neue Aus­bil­dungsrich­tung spiegelt den Wan­del in der Arbeitswelt wider und ist somit in dop­pel­ter Weise ein wichtiger Baustein: Zum einen für die Zukun­fts­fähigkeit der Beruf­ss­chule Dachau und zum anderen für die Arbeitswelt, der dann gut aus­ge­bildete Fachkräfte, die mit den mod­er­nen Anforderun­gen umge­hen kön­nen, zur Ver­fü­gung ste­hen.“
Die Niko­laus-Lehn­er-Schule eignet sich hier­für in ganz beson­der­er Weise, da sie schon jet­zt eine kaufmän­nis­che Aus­bil­dung anbi­etet, durch den Ringschluss erweit­ert wird, eine gute Ausstat­tung vor­weisen kann und immer offen für Neuerun­gen und Inno­va­tio­nen ist. Lan­drat Ste­fan Löwl und die bei­den Land­tagsab­ge­ord­neten Bern­hard Sei­de­nath und Anton Kre­it­mair hat­ten dem dama­li­gen Kul­tus­min­is­ter Dr. Lud­wig Spaen­le vorgeschla­gen, Dachau als Stan­dort zu bedenken. Auch der Schul- und Kreisauss­chuss hat­te sich in der gemein­samen Sitzung am 24. Okto­ber 2017 ein­stim­mig hin­ter diesen Antrag gestellt. Die Ein­führung des neuen Aus­bil­dungs­berufs ist auf die wach­sende Bedeu­tung des Online­han­dels zurück­zuführen und erfol­gt auf der Grund­lage eines Beschlusses der Kul­tus­min­is­terkon­ferenz. Die Auszu­bilden­den wer­den für die damit ver­bun­de­nen neuen Tätigkeits­felder, Prozesse und Geschäftsmod­elle qual­i­fiziert. Rund 300 Aus­bil­dungsplätze wer­den derzeit bay­ern­weit ange­boten. Die Aus­bil­dung beste­ht aus einem beru­flichen und einem all­ge­mein­bilden­den Teil. Neben den fächerüber­greifend­en Kom­pe­ten­zen des Beruf­slebens beschäfti­gen sich die jun­gen Men­schen mit vielfälti­gen Inhal­ten des Online­han­dels – von der Sor­ti­ments­gestal­tung im Online-Shop eines Unternehmens über ziel­grup­pen- und pro­duk­t­be­zo­gene Online-Mar­ket­ing-Maß­nah­men bis hin zu rechtlichen Regelun­gen im Verkauf ins­beson­dere im Online-Shop. Rah­men­lehrplan und Aus­bil­dung­sor­d­nung liegen bere­its vor.
„Die heutige Entschei­dung ist eine bedeu­tende Aufw­er­tung für den Bil­dungs­stan­dort Dachau“, erk­lärten Sei­de­nath und Kre­it­mair.

Neubau des Instituts für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim

© LWG Veit­shöch­heim

Immer mehr Men­schen begeis­tern sich für die Bienen­hal­tung. In den let­zten zehn Jahren sind im Freis­taat täglich zwei neue Imk­er dazu gekom­men. Als Folge daraus hat sich seit 2012 die Zahl der Bienen­völk­er um 44 Prozent erhöht. Um diesen Trend zu unter­stützen, soll in Veit­shöch­heim der Neubau des Insti­tuts für Bienenkunde und Imk­erei entste­hen. Der Freis­taat wird den 10,5 Mil­lio­nen teuren Neubau auf Ini­tia­tive der CSU-Frak­tion mit 3 Mil­lio­nen Euro unter­stützen. Peter Win­ter, der Vor­sitzende des Haushalt­sauss­chuss­es im Bay­erischen Land­tag, betont: „Der Schutz der Bienen ist ein wichtiges The­ma für den gesamten Leben­skreis­lauf. Deshalb haben wir uns in der CSU-Frak­tion beson­ders dafür stark gemacht, diesen Insti­tut­sneubau in Veit­shöch­heim zu ver­wirk­lichen.“

Treffen der haushalts- und finanzpolitischen Sprecher in Kiel

© CSU-Frak­tion

Die haushalts- und finanzpoli­tis­chen Sprech­er der CDU/C­SU-Frak­tio­nen in den Län­dern und im Bund trafen sich diese Woche zu ihrer Früh­jahrsta­gung in Kiel, um sich über aktuelle finanzpoli­tis­che The­men auszu­tauschen. Für die CSU-Land­tags­frak­tion war Peter Win­ter dabei, Vor­sitzen­der des Haushalt­sauss­chuss­es. Die Sprech­er befür­worteten ein­stim­mig eine ver­ant­wor­tungsvolle EU-Finanzpoli­tik und eine zukun­fts­fähige Reg­ulierung von Lot­te­rien und Glücksspie­len.

Zum Beschluss EU-Finanzpoli­tik

Zum Beschluss Glücksspiel­staatsver­trag

Wirtschaftsausschuss auf Informationsreise in den USA

© CSU-Frak­tion

Der Wirtschaft­sauss­chuss des Bay­erischen Land­tags war auf Infor­ma­tion­sreise in San Fran­cis­co, im Sil­i­con Val­ley und in New York unter­wegs. Bei den Tre­f­fen mit poli­tis­chen Vertretern und Besuchen in Unternehmen, Grün­derzen­tren und bei Mul­ti­p­lika­toren stand das The­ma Dig­i­tal­isierung im Mit­telpunkt. Neueste Inno­va­tio­nen wie der Robot­er „Pep­per“ begeis­terten die Abge­ord­neten unter anderem beim Unternehmen Ora­cle.

Neubesetzungen in der CSU-Fraktion

© CSU-Frak­tion

Tobias Reiß wurde diese Woche in der Sitzung der CSU-Frak­tion zum neuen Par­la­men­tarischen Geschäfts­führer und stel­lvertre­tenden Frak­tionsvor­sitzen­den gewählt. Als weit­er­er stel­lvertre­tender Frak­tionsvor­sitzen­der wurde Alexan­der König gewählt. Diese und weit­ere Neube­set­zun­gen in den Arbeit­skreisen, Arbeits­grup­pen und Enquete-Kom­mis­sio­nen waren notwendig gewor­den, weil die bish­eri­gen Amtsin­hab­er in das Kabi­nett von Min­is­ter­präsi­dent Dr. Markus Söder einge­treten sind.

Weit­ere Neube­set­zun­gen kön­nen Sie hier nach­le­sen

Neue Ausgabe der HERZKAMMER zum Thema Bildung ist da!

Hol­ger Prawitt | © CSU-Frak­tion

Die neue Aus­gabe der HERZKAMMER ist da! Dieses Mal dreht sich alles um das The­ma Bil­dung. In unseren Beiträ­gen erfahren Sie, wie vielfältig und erfol­gre­ich Bil­dung in Bay­ern ist und was wir als CSU-Frak­tion im Bay­erischen Land­tag gemein­sam mit der Staat­sregierung alles dafür tun, dass unser Freis­taat Bil­dungs­land Num­mer 1 bleibt.

Zur neuen Aus­gabe der HERZKAMMER

1 2 3 4 5